7 Garten-Tipps für Garten-Dips

Kräuter Dip Frischkäse

Eins der unendlich vielen Dinge, die ich in meinem ersten Gartenjahr gelernt habe: man sollte immer Frischkäse da haben. Man findet im Garten immer etwas, womit man einen Dip für den Grillabend oder fürs Frühstück machen kann, der jeden im Supermarkt um Längen schlägt.

Achtung, Brotfalle!

Wenn Du mich fragst, sind gute Dips beim Grillen das wichtigste. Ja gut, neben dem Grillgut natürlich. Bist Du auch schon mal in die Brotfalle getappt? Unser Garten-WG-interne Fachbegriff für diese Situation: Das Fleisch ist fertig und man hat schon keinen Hunger mehr, weil Brot auf dem Tisch stand und die Dips einfach zu lecker waren.

Kräutertips Garten

Die folgenden Rezept-Tipps sind keine große Hilfe, die Falle zu umgehen. Alle sind in der Praxis erprobt und  bewiesenermaßen richtig gut. Wobei es eigentlich keine Rezepte sein sollen, sondern Inspirationen. Alle Dips sind spontan entstanden nach dem Motto „einfach mal gucken was da ist“.

Wenn Du die Zutaten nicht da hast, ist das also kein Problem. Einfach etwas weglassen, austauschen oder etwas Neues hinzufügen. Nimm von den Zutaten mehr, weniger oder was auch immer. Hauptsache ist: frische Kräuter und Gemüse aus dem Garten schnell und einfach verwenden.

 

Basis: PH Frischkäse Dip

1 Packung Frischkäse (200g)

Salz

Pfeffer

und am besten 1-2 Esslöffel  Zitronensaft

 

 

Radieschen-Frühlingszwiebel-Dip

Die erste Ernte des Jahres. Radieschen aus dem Garten sind meistens schärfer als gekaufte und daher optimal für einen würzigen Dip.

3 Radieschen

3 Frühlingszwiebeln

Alles so fein hacken wie möglich und in die Frischkäse-Basis einrühren

3-Zwiebel-Dip

Ja, die Idee ist von einem Supermarkt-Produkt „geliehen“. Schmeckt so frisch aber 100 mal besser!

Eine halbe, mittelgroße Zwiebel

Eine halbe, mittelgroße rote Zwiebel

2-3 Frühlingszwiebeln

Alles so fein hacken wie möglich und in die Frischkäse-Basis einrühren

Mediterraner Kräuter-Dip

Einfach alles rein, was das mediterrane Kräuterbeet hergibt. Zum Beispiel:

Basilikum

Rosmarin

Oregano

Thymian

Lavendel

Salbei

Wer will nimmt noch Knoblauch dazu

Alles so fein hacken wie möglich und in die Frischkäse-Basis einrühren

Paprika-Zwiebel-Chili-Dip

Zur höchsten Erntezeit kommt das Gewächshaus ins Spiel. Den Schärfegrad der Chili’s muss jeder selbst auswählen. Ich übernehme keine Verantwortung. 😉

Paprika

Chili

Zwiebel

1 TL Paprikapulver

Gemüse so fein hacken wie möglich und mit dem Paprikapulver in die Frischkäse-Basis einrühren.

Klassischer Kräuterdip

Einfach alles rein, was das klassische Kräuterbeet hergibt. Vor allem mit Knoblauch ein idealer Kräuterbutter-Ersatz.

Zum Beispiel:

Schnittlauch ‚Staro‘

Petersilie

Dill

Bärlauch ‚Gismo‘

Schnittknoblauch ‚Neko‘

Anstatt Knoblauch kann man auch Bärlauch oder Schnittknoblauch nehmen. Alles so fein hacken wie möglich und in die Frischkäse-Basis einrühren.

Garten-Dip à la Pesto

Ok, Pinienkerne wachsen nicht in jedem Garten. Aber Haselnüsse vielleicht, tun’s auch. Wer beides nicht zur Verfügung hat, kann auch Cashews, Mandeln nehmen. Die sind billiger als Pinienkerne.

Eine Hand voll Basilikum

Eine Knoblauchzehe

2-3 EL Pinienkerne

1-2 EL Oliveöl

Basilikum und Knoblauch fein hacken. Pinienkerne (oder andere Nüsse) grob hacken. Alles mit dem Olivenöl in die Frischkäse-Basis einrühren.

Garten-Dip à la Tzatziki

Klassischerweise natürlich mit Joghurt. Das heißt aber nicht, dass es mit Frischkäse nicht auch super schmeckt!

5 EL Gurke, gehackt

1 Knoblauchzehe

1 EL Dill, gehackt

1-2 EL Olivenöl

Die Gurke hacken, salzen und 30 Minuten stehen lassen, damit das Wasser rauszieht. Knoblauch und Dill hacken und mit dem Olivenöl und den abgetropften Gurken in die Frischkäse-Basis einrühren.

 

Wie gesagt, niemand muss sich an Rezepte halten. Ich möchte nur zeigen, dass man in jedem Garten schnell und einfach tolle Sachen kreieren kann. Denk daran, wenn Du das nächste Mal für den Grillabend einkaufst. Selber machen spart auch Geld!

 

Noch Platz im Kräuterbeet?

Hier geht's zu den Volmary-Kräutern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.