Ab auf’s Feld – Süßkartoffel, Rucola & Co.

Eventkochen Patotto

Gut, am Ende hat der Sommer ja doch noch einmal loslegt. Wer aber im August bei unserem Garten-Bloggertreffen war, kann sich bestimmt noch an das trübe Wetter erinnern. Beim ersten Koch-Workshop an dem Tag wurden sogar die mit selbstgemachtem Chutney und Erdbeermarmelade gefüllten Gläschen als Handwärmer benutzt. Und nach der Mittagspause wurde das Wetter dann auch nicht schöner. Dafür war die Stimmung aller Teilnehmer umso besser.

PH Volmary Gartenblogger-Treffen Event-Koch

Ein wenig fröstelnd, aber neugierig, wurde die zweite Kochrunde an diesem Tag von rund 10-12 Teilnehmern anvisiert. Hier stand unter anderem die Süßkartoffel ‚Erato®‘ im Mittelpunkt des Geschehens. Daraus sollte nun ein Süßkartoffel-Patotto gezaubert werden. Ein Gericht, dessen Name an das klassische Risotto angelehnt ist.

Schnippeln im Team

In dem Zelt mit umfangreich ausgestatteter, mobiler Küche wurde es dann direkt behaglicher, weil wir uns gespannt um den Tisch knubbelten, auf dem schon alle Zutaten bereit standen. So auch zwei große Süßkartoffeln. Wie man an den vielen Brettchen und Messern direkt erkennen konnte: Hier wurde den beiden Köchen nicht zugeschaut, sondern unter deren Anleitung selber gekocht. Also wurden die leckeren Knollen mit guter Laune geschält, gewürfelt und mit Zwiebeln und Knoblauch gedünstet.

Patotto

Apropos Knoblauch: Jeder kennt ja den Geruch, den man nach dem Schälen von Zwiebeln und Knoblauch an den Fingern behält. Um den hartnäckigen Duft loszuwerden, gaben uns die beiden Köche einen tollen Tipp:

Süßkartoffel Erato im Volmary Topf

Süßkartoffel ‚Erato®‘

Einfach mit einer Paste aus Zitronensaft und Salz die Hände einreiben und mit kaltem(!) Wasser abwaschen. Auf gar keinen Fall mit warmen Wasser, da sich so die Poren öffnen und der Geruch noch weiter eindringen kann.

Leckerer als die Summe der einzelnen Teile

Mit sauberen Fingern ging es dann weiter und die vor sich hin dünstenden Süßkartoffelwürfeln wurden mit Weißwein abgelöscht und unter Zugabe von Spinat, Parmesan, Brühe und säuberlich gewürfeltem Lachs zu einem wunderbar duftenden Patotto. Abgeschmeckt und garniert mit etwas Rucola, war das Gericht servierfertig.

Patotto Süßkartoffel

Trotz Mittagessen konnte jetzt keiner mehr widerstehen. Sogar einige Teilnehmer des direkt nebenan stattfindenden Fotografie-Workshops warfen bei dem leckeren Duft immer mal wieder ein paar Blicke zu uns herüber. Selbstverständlich haben wir unser Patotto mit allen geteilt und ein paar Schälchen herübergebracht. Alle waren sich beim ersten Bissen einig: Das koche ich mir zu Hause auch bald mal.

Unser ‚Patotto‘-Rezept mit Süßkartoffel ‚Erato®‘

Wenn Du auch das leckere Süßkartoffel-Patotto einmal ausprobieren möchtest – es lohnt sich auf jeden Fall – dann findest Du hier das vollständige Rezept. Berichte uns doch gerne von Deinem Ergebnis!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.