Blühendes Herbst- und Winterbeet

Ein blühendes Herbstbeet und Winterbeet anlegen

Nur weil die Temperaturen plötzlich in den Keller fallen, beendet unsere Gastautorin Sandra vom Garten-Blog Grüneliebe ihr Gartenjahr noch lange nicht! In einem weiteren Gastbeitrag gibt sie Dir heute einige wertvolle Tipps, wie Du Dir ein immerblühendes Herbst- und Winterbeet anlegen kannst.

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und Nachpflanzen!

 

Ein blühendes Herbst- und Winterbeet anlegen

Für all diejenigen, die der Gartensaison jetzt im Herbst schon nachtrauern gibt es gute Nachrichten: Auch im Winter blüht im Garten so einiges! Ich möchte euch heute ein blühendes Winterbeet vorstellen, das euch an tristen Tagen beim Blick in den Garten ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Denn die Blüten dieser wunderbaren Pflanzen trotzen den kalten Temperaturen. Sie bringen Farbe in den sonst eher herbstlichen Garten, der im Winter kaum noch etwas davon zeigt.

Herbstbeet mit Christrose

Die winterliche Pflanzenauswahl

Highlight eines Winterbeets sind mit Sicherheit Christrosen, wie die wunderschön blühende Christrose ‚WinterSun®‘, die das Beet von November bis Februar mit ihren weißen Blüten verzaubert. Sie wird umrahmt von der Knospenheide ‚Gardengirls®‘ in weiß, rosa und rot – schließlich soll ein bisschen Farbe ins Beet. Dazwischen pflanze ich die Stacheldrahtpflanze ‚Silver Bush‘ und das Pfennigkraut ‚Goldilocks‘ für ein paar Farbakzente in Grüntönen. Das Pfennigkraut blüht im Sommer mit zarten gelben Blüten. Jetzt im Herbst ist es eine sogenannte Strukturpflanze, die gerne zwischen andere Blühpflanzen kommt.

Herbstbeet und Winterbeet anlegen

In den vorderen Bereich kommen die niedlichen Winterveilchen ‚Ice Babies®‘ in verschiedenen Farben von weiß über blau bis gelb-lila. Sie blühen den gesamten Winter hindurch und bilden ein grünes Bett mit zarten Blüten.

Blühkalender Winterbeet

Blühzeiten Herbst Winter Übersicht

 

Winterharte Kräuter im Winterbeet

Für etwas Duft und die Winterküche pflanze ich noch ein paar winterharte Kräuter zwischen die Herbst- und Winterblumen. Das sind in meinem Beet der winterharte Rosmarin ‚Blue Winter‘ und der Goldthymian ‚Mystic Lemon‘, die durch ihre Blattstruktur einen Kontrast zu den Blühpflanzen bilden.

Es gibt eine ganze Reihe winterharter Kräuter. Wenn ihr also nicht auf den herrlichen Duft und den Geschmack der Kräuter in eurer Winterküche verzichten möchtet, dann legt euch ein winterliches Kräuterbeet an oder pflanzt einfach das ein oder andere Kraut in eure Staudenbeete. Denn winterharte Kräuter sind im Grunde nichts anderes als Stauden. Sie sind mehrjährige Pflanzen, die sich durchaus zwischen blühenden Stauden wohlfühlen. Welche Kräuter winterhart sind könnt ihr auch auf meinem Blog nachlesen: Welche Kräuter sind winterhart und welche nicht?

Dekotipp für das winterliche Beet

Im Winter sind die Tage kurz und der oft fehlende Sonnenschein vermittelt uns manchmal das Gefühl, dass der Tag gar nicht recht beginnen will. Daher habe ich noch ein paar Dekotipps für euer Herbst- und Winterbeet. So könnt ihr es schnell umdekorieren und es der Jahreszeit entsprechend anpassen.

Herbstbeet mit Kürbis

Herbstbeet mit Kürbis

Im Herbst sind Zierkürbisse die Dekoelemente schlechthin. Außerdem kann man Zapfen verwenden, die zu dieser Jahreszeit in Massen in Wäldern herumliegen. Ein bisschen Licht in Form einer kleinen Laterne oder dezenten Windlichtern darf natürlich auch nicht fehlen, schließlich wird es abends immer früher dunkel.

Winterbeet mit Licht

Winterbeet „Es weihnachtet sehr“

Eine Lichterkette taucht das Winterbeet in sanftes Licht. Die kleinen Lichter glänzen zwischen den Pflanzen und erleuchten sie in dunklen Winternächten. Dazu etwas Glitzerndes wie (robuste) Weihnachtsbaumkugeln in verschiedenen Farben und schon ist die Weihnachtsstimmung da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.