Das war das 2. Garten-Blogger-Treffen

garten-blogger-treffen-2017

Gelingt die Fortsetzung?

Da hatten wir uns im letzten Jahr was eingebrockt! Wir von Volmary hatten mit unserem Partner EMSA einfach mal ein Garten-Blogger-Treffen ins Leben gerufen, in der Hoffnung, dass alle einen netten Tag haben und sich gut verstehen. Als sich für den Termin im August Spätherbstwetter ankündigte, stand unser Optimismus auf der Probe. Doch dann stellte sich das erste Garten-Blogger-Treffen als wunderschöner Tag für alle Beteiligten heraus, der unbedingt wiederholt werden musste. Und jetzt standen wir vor der Herausforderung, das zweite Treffen genauso schön zu gestalten. Im Kino ist das mit Fortsetzungen ja immer so eine Sache…

Außerhalb unseres Einflussbereiches stand natürlich das Wetter. Und wieder ließen die Voraussagen nichts Gutes erahnen. Starke Schauer und Gewitter sollten uns dieses Mal auf dem Kaldenhof heimsuchen. Um die Pointe vorwegzunehmen: Es gab keinen Tropfen! Und zwischendurch hat sich sogar kurz die Sonne gezeigt. So viel Glück hatten wir uns nach dem letzten Jahr auch verdient!

So viele nette Leute

Schöne Voraussetzungen also für einen weiteren Tag mit schönen Workshops, Vorträgen und Gesprächen, vor allem aber mit netten, interessanten und gartenbegeisterten Menschen. Schon die Vorstellungsrunde entwickelte sich zum spannenden Programmpunkt. Nach dem ersten Blogger-Treffen bekamen wir so viele Anfragen, dass wir die Teilnehmerzahl erhöht haben. Um die 30 Garten-Blogger hatten nun so viel Interessantes zu berichten, dass der nächste Programmpunkt kurzerhand gestrichen wurde.

Kitchen-Gardening mit EMSA

Weiter ging es also mit einem „Kitchen Gardening“-Workshop von unserem Partner. EMSA-Balkonexpertin Steffi holte sich unseren Kräuter- und Gemüseexperten Raimund mit ins Boot, um das Thema Urban Gardening für die Küche von allen Seiten fachlich zu beleuchten. Gemeinsam stellten sie sehr anschaulich dar, dass mit den richtigen Töpfen, Zubehör und Pflanzen so ziemlich alles auf dem Balkon möglich ist – vom Kräutergarten, über eigene Gemüseplantagen bis zum Pfirsichbäumchen.

garten-blogger-treffen

Um direkt auch Taten sprechen zu lassen, hieß es anschließend „ernten und verwerten“. Zusammen mit Event-Köchen wurden verschiedene Kräuter frisch gepflückt und in der Outdoor-Küche zu leckeren Snacks verarbeitet. Auf der Speisekarte standen „Zoodles“ (Spaghetti aus frischen Zucchinis) mit würzigem Tomatenpesto und Mojito Raw-Pralinen – Energiebällchen aus verschiedenen Nüssen und Datteln mit Limette und Minze. Als zweiten Nachtisch zauberten wir selbstgemachte Salbei-Bonbons mit frischem Salbei. Was nicht mehr in den Bauch passte, wurde sicher in EMSA-Frischhaltedosen verpackt und mit nach Hause genommen.

garten-blogger-treffen

Mehr als Gartenzwerge

Oliver Wächter vom Wächter-Verlag eröffnete das Nachmittagsprogramm mit einem Vortrag über das Kleingartenwesen. Vielen Kleingärtnern ist der Verlag vor allem durch die Zeitschrift „Gartenfreund“ bekannt. Doch nicht nur die Kleingärtner unter den Teilnehmern konnten hier viel Wissenswertes über ihre klischeebehafteten Vereine erfahren. Kurzes Fazit: Die Stereotype von Rentnern im Unterhemd und pingeligen Vorschriften sind nicht ganz aus der Luft gegriffen, aber die Kleingärten haben auch ganz andere, wunderbare Seiten. Vor allem für Erholungsbedürftige und Selbstversorger.

kleingarten vortrag

Dünger für Garten-Blogs

Nun teilen die Teilnehmer des Garten-Blogger-Treffens ja nicht nur die Leidenschaft für alles Grüne, sondern auch fürs Digitale. Dem wurde mit dem Workshop „So gedeiht Dein Garten-Blog“ Rechnung getragen. Volmary Online-Experte Stephan und „Gartenfräulein“ Silvia gaben hier hilfreiche Tipps, wie die Blogger ihre Websites und Social Media-Kanäle optimal in Szene setzen können. Silvia war mit ihrem Blog in den letzten Jahren so erfolgreich, dass sie mittlerweile hauptberuflich Gartenfräulein ist. Ihr wichtigster Rat: „Immer darauf achten, dass der Spaß an der Sache im Vordergrund bleibt!“

garten blog vortrag

Kulinarisches aus dem Garten

Am späten Nachmittag wurde es Zeit, eins der Highlights des letzten Jahres wieder aufleben zu lassen. Beim Smell.Taste.Feel-Rundgang wurden wieder die spannendsten Pflanzen auf dem Kaldenhof erkundet. Natürlich wieder mit dabei war der vollbepackte Wagen mit verschiedenen Leckereien, die mit der entsprechenden Ernte zubereitet wurden. Die kulinarischen Höhepunkte lauteten diesmal: Frischer Wasabi, Limonade aus dem neuen Kräuter-Trio ‚Ice Tea‘, verschiedene, selbstgetrocknete Tomaten und Joghurt-Himbeer-Eis am Stiel aus der Balkon-Himbeere ‚Ruby Beauty‘. Dabei haben sich die Eiswürfelboxen von EMSA als perfekte Eisförmchen erwiesen. Doch auch die Kreativität der Teilnehmer war gefragt. Im Kräuterbeet wurden spontan zehn neue Kräutertee-Mischungen entwickelt und am Ende verkostet. Auf die Kombination von Marrokanischer Minze ‚Marokko‘ und Lakritz-Tagetes ‚Salmi‘ sollten wir vielleicht Patent anmelden…

… und ein gemütlicher Abschluss

Das Finale des Programms eröffnete unsere Floristin Anke. Ihre inpirierenden Tipps zum kreativen Bepflanzen von Holzkisten fanden mit Sicherheit schon bald darauf Anwendung, denn ein Wagen voller Give Aways rollte in diesem Moment schon auf die Blogger-Lounge zu. Es sollte ja schließlich niemand mit leeren Händen nach Hause kommen. Die Kofferräume voll beladen, ging es dann zum gemütlichen Abschluss ans Grillbuffet, um den ereignisreichen Tag ganz entspannt ausklingen zu lassen.

Hauptsache gute Stimmung!

Aber zurück zu unserer anfänglichen Sorge. Die war ja sowas von unberechtigt! Und dann fiel uns auch wieder eine Erkenntnis ein, die wir eigentlich schon nach dem ersten Garten-Blogger-Treffen hatten: Klar, gute Planung ist eine Sache. Aber letztendlich bestimmen die Teilnehmer mit ihrer Offenheit, ihren interessanten Geschichten und ihrer guten Laune die Stimmung bei einem solchen Event. Und offensichtlich sind Garten-Blogger ein ganz besonderes Völkchen. Die eingeladenen Bloggern haben die unterschiedlichsten Altersklassen und Regionen des Landes abgedeckt. Ob Schüler oder Rentner, Großstädter oder Dörfler, Onliner oder Naturmensch – hier passten alle super zusammen. Und wir freuen uns sehr darauf, jeden einzelnen im nächsten Jahr wiederzusehen!

 

 

5 Kommentare

  • Haydee sagt:

    Es war unfassbar schön. Ich hatte ja nur Gutes vom letzten Jahr gehört und durchaus hohe Erwartungen! Und die wurden glatt noch übertroffen. Neben spannenden Themen ein total erholsamer, entspannter Tag. Fast wie Urlaub – ich freue mich jetzt schon, hoffentlich auch im nächsten Jahr dabei sein zu dürfen. Ganz, ganz lieben Dank an das komplette Team und einen lieben Gruß an alle!
    Haydee

    • Jessica Jessica sagt:

      Hallo Haydee,
      vielen Dank für Dein liebes Feedback. Auch wir waren dieses Jahr wieder aufs Neue überrascht, wie nett, interessant und lustig die Stimmung untereinander war. Der Termin für nächstes Jahr steht ja bereits – 9. August 2018. Also Kalender raus und direkt eintragen, damit wir Dich beim #gbt18 wiedersehen 🙂
      Vom gesamten GBT-Team gibt es ganz liebe Grüße zurück!

  • Es war wirklich wieder großartig! Für die tollen Pflanzen, die ich mitnehmen durfte, habe ich kurzerhand mal ein Beet umgestaltet (zum Leidwesen des schon viel zu großen Spierstrauchs…). #gbt18 steht schon im Terminkalender!
    Viele Grüße
    Elke

  • Björn sagt:

    Liebes GBT-Team,
    was soll ich sagen? Das war wirklich großartig und hat riesigen Spaß gemacht. Das hat natürlich immer etwas mit den Leuten zu tun die zu Gast waren … ABER natürlich auch mit denen, die das Ganze organisieren und durch ihre offene und nette Art zum Gelingen des events beitragen … und das wart IHR. Danke noch einmal dafür.

    Make gardening great again!

    Beste Grüße
    Björn

  • Schön, das nochmal hier zu lesen – da ist man doch fast wieder mitten drin in dem herrlichen Tag 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.