Geschenkideen aus dem Garten – Teil 1

Kraeuteroel selber machen

Selbstgemachtes zu Weihnachten

Die Supermärkte verraten es schon längst: Bald ist wieder Weihnachtszeit. Schon seit September sind Lebkuchen und Co. zurück im Sortiment und auch die Gartencenter präsentieren ihre funkelnde Weihnachtsdekoration. Bei dem Anblick wird es dem einen ganz warm ums Herz, dem anderen graut es vor dem alljährlichen Einkauf der Weihnachtsgeschenke.

Wir finden, dass selbstgemachte Geschenke aus dem Garten eine super Alternative sind. Die meisten Materialien hat man schon und der Geldbeutel wird geschont. Hier einmal zwei kreative Geschenkideen direkt aus dem Garten, über die sich bestimmt jeder freut:

Kräuteröle – Verschenke den Sommer in der Flasche

Bevor Du Garten und Balkon winterfest machst, werden noch einige Kräuter und Gewürze geerntet. Kommen diese nicht direkt beim Kochen zum Einsatz, kann man sie hervorragend zur Herstellung von mediterranen Kräuterölen verwenden. Dazu benötigst Du frische Kräuter und Gewürze wie Knoblauch (ganze Zehen), Thymian, Basilikum, frische oder getrocknete Chilischoten (rote und gelbe sehen zusammen toll aus!), Rosmarin, Oregano oder Pfefferkörner. Oder einfach von allem ein bisschen!

Wasche die Kräuter und Gewürze und trockne diese sorgfältig ab, bevor sie dann in eine Glasflasche gefüllt werden (einfach leere und ausgewaschene Flaschen verwenden – so geht Upcycling!) Im Anschluss alles mit hochwertigem Olivenöl aufgießen.

selbstgemachtes Kraeuteroel

Das Ganze muss nun am besten zwei Wochen durchziehen, damit sich die würzigen Aromen auf das Öl übertragen. Der nach Sommer schmeckende Flascheninhalt eignet sich dann nicht nur hervorragend zum Anbraten, in Salaten oder als Brotdip, sondern sieht auch noch dekorativ aus.

Übrigens: Das Ganze funktioniert auch mit Früchten, die dann aber in Wodka oder Rum eingelegt werden.

Selbstgemachte Duftkerzen mit Lavendel – verschenke den Duft Deines Gartens

Wie vielseitig man den Duft von Lavendel nutzen kann, haben wir Dir ja schon gezeigt. Aber Weihnachtszeit ist Kerzenzeit! Warum also nicht auch den zarten Duft der Blüten aus Deinem Garten in einer Kerze festhalten? Dafür brauchst Du:

Lavendel pflanzen

Stauden-Lavendel ‚Hidcote Blue‘

Getrocknete Lavendelblüten aus Deinem Garten

Lavendelöl

leere, ausgewaschene Marmeladengläser

Kerzendocht

Löffel

Kerzenwachs (Reste von Kerzen, Teelichtern oder neues Granulat)

Topf

Knote den Kerzendocht an einen Löffel, den Du dann quer über den Rand des Marmeladenglases legst. Der Docht sollte den Boden des Glases berühren. Das Wachsgranulat schmelzt Du mit einigen Tropfen Lavendelöl im Topf und gießt eine erste Schicht ins Glas. Darauf streust Du ein paar Lavendelblüten und lässt alles einen Moment antrocknen, bevor Du die nächste Schicht Wachs hineingießt. So sind die Blüten nachher in der Kerze verteilt.

Lavendel Duftkerze selbstgemacht

Um das Trocknen zu beschleunigen, füllst Du Dein Spülbecken mit etwas kaltem Wasser und stellst die Gläser zum Aushärten hinein. Wenn alles getrocknet ist, den Docht einfach abschneiden. Verschlossen und mit ein paar Lavendelzweigen, hübschen Stoffresten oder Geschenkband verziert, ist die Kerze nun bereit zum Verschenken.

Hier geht’s zum zweiten Teil unserer Geschenktipps aus dem Garten. Darin stellen wir zwei DIY-Ideen vor, die Du bestimmt noch nicht ausprobiert hast!

Du gehörst zu den Trödel-Nasen, die ihre Geschenke erst im letzten Moment besorgen? Dann ist Teil 3 der Richtige für Dich! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.