Geschenkideen aus dem Garten – Teil 2

Geschenke aus dem Garten zu Weihnachten Badekugeln

Noch mehr Selbstgemachtes zu Weihnachten

In Teil 1 unserer Tipps für selbstgemachte Weihnachtsgeschenke aus dem eigenen Garten haben wir uns mit Kräuteröl und DIY Lavendel-Duftkerzen beschäftigt. Das hast Du verpasst? Hier geht es zum Artikel.

Und hier geht es weiter mit noch mehr Inspirationen für Geschenke, die von Herzen kommen:

Weihnachtszeit ist Erkältungszeit – selbstgemachte Salbeibonbons

Salbei, wie der herrlich duftende Goldsalbei ‚Goldblatt‘, gehört zu den Heilkräutern. Deshalb eignet sich diese aromatische Pflanze nicht nur wunderbar zur Herstellung von Tee – man kann daraus auch selber Bonbons machen. Ein wunderbares Geschenk in der kalten Jahreszeit. Also, tu‘ Deinen Lieben in der Erkältungszeit etwas Gutes. Für die Herstellung der Bonbons brauchst Du:

Salbei 'Goldblatt'

Goldsalbei ‚Goldblatt‘

Eine Handvoll Salbeiblätter        

100 g Zucker

1 TL Honig

1 Spritzer Zitrone

Tipp: Optimal ist es, wenn Du eine Pralinenform aus Silikon besitzt, denn damit bekommen die Bonbons später die passende Größe und lassen sich leicht aus der Form lösen.

Wasche die Salbeiblätter zunächst gründlich ab und hacke diese so klein wie möglich. Schmelze nun den Zucker unter ständigem Rühren bei starker Hitze in einem beschichteten Topf. Sobald die Masse flüssig ist, rührst Du die zerhackten Salbeiblätter unter und fügst Honig und Zitrone hinzu. Dann in die Pralinenform füllen oder mit einem Löffel kleine Kleckse auf einem Backpapier verteilen und aushärten lassen. Die Bonbons nur noch in eine Dose oder ein Glas füllen und fertig!

selbstgemachte Salbeibonbons

Badekugeln mit Blüten – Wellness direkt aus dem Garten

Wer kennt es nicht? Man kommt von einem Winterspaziergang oder einem Bummel über den Weihnachtsmarkt leicht durchgefroren nach Hause. Dann gibt es nichts Schöneres, als sich ein warmes Bad einzulassen! Gekaufte Schaumbäder oder Öle aus der Flasche kann jeder. Wie wäre es denn mal mit selbstgemachten Badekugeln? Mit getrockneten Blütenblättern oder Kräutern aus Deinem Garten und Duftölen wird daraus ein wunderbar duftendes Geschenk für die Wellnesssüchtigen in Deinem Bekanntenkreis.

Selbstgemachte Badekugeln

Das Grundrezept für sieben bis zwölf Kugeln (je nach Größe) besteht aus 500 g Natron und 125 g Maisstärke aus dem Supermarkt, 100 g Kakaobutter aus dem Bioladen und 200 g Zitronensäure aus der Apotheke. Die Kakaobutter einfach im Wasserbad zum Schmelzen bringen. Die anderen Zutaten vermischen und mit der geschmolzenen Butter verkneten.

Jetzt einfach nach Belieben verschiedene Blütenblätter, Kräuter wie beispielsweise Zitronengras und ätherische Öle untermischen. Wenn man möchte, kann man sogar Lebensmittelfarbe verwenden. Aber wir bleiben lieber natürlich. So kommen die Farben der Blüten deutlich besser zur Geltung. Die Kugeln kannst Du einfach mit der Hand formen oder Förmchen dafür verwenden. So werden sie schön gleichmäßig.

Hebe aber bitte auch eine Badekugel für Dich auf. Denn nach so viel Basteln und Kreieren hast Du Dir ein schönes Bad verdient!

Hier geht’s zu Teil 3 unserer grünen Geschenktipps. Wer seine Geschenke wieder auf den letzten Drücker besorgen muss, kann sich auf ein paar Notfallpläne freuen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.