Tipps für eine „beerenstarke“ Naschsaison

Mit der richtigen Pflege schenkt Dir Deine Himbeere viele Früchte

Topfhimbeere ‚Ruby Beauty®‘

Ob im Quark oder frisch vom Strauch, Himbeeren schmecken doch immer. Mit der ersten kompakt wachsenden Topfhimbeere ‚Ruby Beauty®‘ können wir nun auch auf dem Balkon von der eigenen Himbeerernte profitieren. Mit ihrem buschigen Wuchs und einer Wuchshöhe von etwa einem Meter ist sie ideal für die Kultur in größeren Töpfen auf dem Balkon oder der Terrasse geeignet. Neben ihrer passgenauen Größe sprechen auch die dornenlosen Zweige für die ‚Ruby Beauty®‘. Endlich naschen ohne Pieks-Gefahr. Über welche Standorte und Pflegemaßnahmen sich diese und andere Himbeeren freuen, erfährst Du hier.

Nicht in den Schatten

Himbeeren bevorzugen einen sonnigen und höchstens halbschattigen Standort. In vollem Schatten fühlen sie sich nicht wohl und fruchten kaum. Vertraut ist uns der Anblick von reifen Himbeeren im Garten, aber auch in größeren Gefäßen auf Terrassen oder Balkonen können Himbeeren super gedeihen. Besonders die kompakte Topfhimbeere ‚Ruby Beauty‘  bringt im Topf viele Früchte. Beim Auspflanzen ins Beet solltest Du auf einen lockeren, humusreichen und leicht sauren Boden achten, dem Du bis zu ein Viertel Kompost beimischen kannst. Für Gefäße kannst Du gedüngten Rindenkompost oder fertige Blumenerde verwenden.

Wasser und Nährstoffe

Vor allem in Töpfen können Himbeeren schnell austrocknen. Regelmäßiges Gießen oder Bewässerungssysteme sind gute Gegenmaßnahmen. Durch ein ausreichend großes und immer freies Abzugsloch im Boden wird Staunässe vermieden. Das Wachstum Deiner Himbeere kannst Du durch reichliche Gaben von abgelagertem Mist oder frischen Kompost und somit durch stetigen Nährstoffzufluss fördern. Himbeeren  sind mehrjährig und damit sie jedes Jahr wieder reichlich Früchte tragen, solltest Du zwischen März und April 60g/m2 Beerendünger mit hohem Kalium- und Magnesiumgehalt flach in den Boden einarbeiten. Anschließend werden die Beete 2-3 cm hoch mit Kompost abgedeckt und das ganze Jahr über mit Rasenschnitt oder Stroh bedeckt. Für Deine Himbeeren in Töpfen ist eine Gabe von Langzeitdünger im Frühjahr zu empfehlen.

Kultur

Ideale Pflanzzeiten für Himbeeren sind März-Mai oder August-Oktober. Zu jeder Zeit kannst du Himbeeren aus Töpfen pflanzen. Die durchwurzelten Ballen sollten vor dem Pflanzen im unteren Bereich gelockert und leicht auseinander gezogen werden. Dadurch wird der Kontakt zwischen Wurzeln und Erde verbessert. Beim Auspflanzen ins Beet ist es günstig Pflanzabstände von 40-50 cm in der Reihe und 180-200 cm zwischen den Reihen einzuhalten. Die Höhe der Pflanzen beträgt je nach Sorte etwa 120-160 cm, wobei die Himbeerruten Halt an Gerüsten, Gittern oder Spanndrähten benötigen. Deine Himbeeren in Töpfen erfreuen sich alle 3-4 Jahre über neue Erde. Himbeeren sind mehrjährig und winterhart. In Beeten können sie im Winter auch ohne Frostschutz bleiben. Bei Topfkulturen empfiehlt es sich die Gefäße mehrmals mit Jutegewebe oder Noppenfolie zu umwickeln, um ein Durchfrieren zu vermeiden und die Pflanze so vor Kälte zu schützen. Ein Standort direkt an der Hausmauer hilft zusätzlich..

Schnitt

‚Tadmore‘ oder ‚Cascade Delight‘ sind sommertragende Sorten und werden gleich nach dem Abernten zurückgeschnitten. Dadurch erscheinen schnell viele neue Schösslinge, von denen Du nur die 10-15 besten pro Meter übrig lässt und diese später wieder anbindest. Herbsttragende Sorten wie ‚All Gold‘ und ‚Erika‘ schneidest Du bis zum Winter dicht über dem Boden ab. Im Frühjahr erscheinen die neuen einjährigen Triebe, die noch im gleichen Jahr Ertrag bringen.

Topfhimbeere ‚Ruby Beauty®‘

Tipp vom Pflanzenprofi

Du kannst die Himbeersaison in Deinem Garten auf mehr als vier Monate verlängern, wenn du frühe und späte Sommerhimbeeren und Herbsthimbeeren miteinander kombinierst. Die Herbsthimbeere hat durch ihre späte Blüte und Erntezeit bis zum Frost einen angenehmen Vorteil. Ihre Früchte werden nicht mehr vom Sommer verwöhnten Himbeerkäfer befallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.