Voll durchorganisiert! – das Gartenjahr

Wann, was und vor allem wo?

Die Frühlingsboten wie Primeln und Hornveilchen blühen um die Wette und lassen jeden Gärtner, jede Gärtnerin ungeduldig werden. Das Gartenjahr hat begonnen! Doch was kann uns übers Jahr gesehen erwarten? Was sollten wir, wann beachten? Hier gibt es einen kurzen Überblick.

Die ersten Boten sind schon da!

Nautilus® Blue Vein

Ozean-Primel ‚Nautilus® Blue Vein‘

Winterveilchen, Hornveilchen und Primeln wie ‚Nautilus® Blue Vein‘ erleuchten gerade unser Gemüt. Denn sie bringen wieder Farbe in die Welt, auf die wir den ganzen Winter gewartet haben. Diese Frühlingsboten fühlen sich nach den ersten Frösten im Garten wohl. In Schalen oder Töpfe gepflanzt, bringen sie den Frühling sogar mit ins Haus.

Ernte in Hülle und Fülle

In Sachen Ernte sind Kräuter die Alleskönner. Sie können nahezu das ganze Jahr über geerntet werden. Winterharte Kräuter wie der Rosmarin ‚Blue Winter‘ müssen nicht einmal auf die heimische Fensterbank umziehen. Kürzere Erntezeiten haben hingegen Waldmeister und Bärlauch. Sie haben ihren großen Auftritt im späten Frühjahr und drücken der Frühjahrsküche ihren Stempel auf.
Jetzt im Frühling wird auch der Grundstein für die Sommerernte gelegt. Dabei sollten die wichtigsten Fragen schon vor dem Einkaufsbummel geklärt werden. Wann kann ich welche Pflanze wo und in welcher Nachbarschaft pflanzen? Es ist bestimmt jedem Gärtner schon einmal passiert, dass er mit der Bepflanzung zu spät angefangen hat. Doch wer sich schon jetzt einen genauen Plan für seine Sommerbepflanzung überlegt und die Einkaufslisten bereits geschrieben hat, der wird im Sommer nicht vor zu leeren Beeten stehen. Ab Juli ist der Tisch dann reich gedeckt mit Tomaten, Gurken, Paprika, Pfirsichen, Erdbeeren und Co.

Gartenjahr planen

Und Blüten soweit das Auge reicht

Frühjahrsblüher werden ab etwa Mai von den Sommerpflanzen abgelöst. Begonien, Dahlien, Petunien oder die Blaue Mauritus ‚Manati Deep Blue‘ und viele mehr bringen Farbe auf Balkon, Terrasse oder im Garten. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Einige Pflanzenliebhaber halten die Blüten in einer Farbwelt zusammen und andere mögen es lieber bunt gemischt. Egal ob in zarten rosa Tönen oder mit starken Kontrasten, mixt man dann noch große und kleine Blüten mit Strukturpflanzen wie den Silberregen ‚Silver Falls‘, wird eine faszinierende Vielfalt erreicht. Beim morgendlichen Blick in den Garten mit einer heißen Tasse Kaffee in der Hand kann sich das Auge dann kaum satt sehen.

Wenn sich das Gartenjahr dem Ende neigt

Die Blätter verfärben sich und der goldene Herbst nimmt seinen Lauf. Jetzt sind die meisten Blüten bereits verwelkt und eine neue Facette erhält Einzug. Gräser und Purpurglöckchen erzeugen interessante und elegant anmutende Strukturen – bis auch sie unter der Schneedecke in den Winterschlaf gehen. Nun wird der Weihnachtsstern ins Haus geholt. Draußen wachen Schneerosen über den ruhenden Garten, kündigen das nächste Gartenjahr an und mit großen, weißen Blüten bringt die Christrose ‚WinterSun‘ Leben und Eleganz in die kalte Winterzeit.

Christrose 'WinterSun®'

Christrose ‚WinterSun®‘

Wer jetzt Block und Stift in der Hand hat, um sein persönliches Gartenjahr durchzuplanen, aber ein bisschen Unterstützung braucht, der findet hilfreiche Inspirationen auf Volmary.de!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.