Aprikosen-Lavendel-Käsekuchen

Frisch gebackener Käsekuchen – schon der Gedanke daran lässt einem das Wasser im Mund zusammenlaufen. Da momentan überall der Lavendel blüht und man kaum hinterherkommt, die reifen Aprikosen zu ernten, kam uns eine Idee: Wir verbinden alle drei Zutaten miteinander und kreieren einen fruchtig-frischen Aprikosen-Lavendel-Käsekuchen!

Denn Lavendel duftet nicht nur himmlisch, sondern verfeinert in Maßen auch deftige Speisen und süßes Gebäck – und sieht dabei auch noch dekorativ aus! Und die saftigen Aprikosen verleihen dem Käsekuchen eine gewisse Süße und Frische. Somit ist der Kuchen ideal für einen sonnigen Sommernachmittag, um auf der Terrasse oder seinem Balkon zu sitzen, zu entspannen und das Leben zu genießen.

Quarkkuchen ohne Boden

Der Käsekuchen beziehungsweise Quarkkuchen, da er eigentlich hauptsächlich aus Quark besteht, ist sowieso schon ein Hit für sich. Mit dem Lavendel und den Aprikosen wird er aber noch einmal zu einem außergewöhnlichen, kulinarischen Genuss! Deshalb lassen wir den Boden auch gleich weg, damit man sich voll auf den Geschmack der leckeren Aprikosen-Quarkfüllung konzentrieren kann.

Was Du dafür brauchst:

  • 200 g weiche Butter
  • 300 g Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 5 Eier
  • 1 kg Magerquark
  • 2,5 Päckchen Vanille Puddingpulver
  • 500 g frische Aprikosen ‚Fruit Me® Apricot
  • 1 TL getrockneter Lavendel ‚Grosso‘ 

Käsekuchen mit Aprikosen 

  1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und eine Springform  (Ø 26cm) mit Backpapier auskleiden.
  2. Die Eier trennen. Das Eigelb erst einmal zur Seite stellen. Das Eiweiß mit 50 g Zucker steif schlagen und in den Kühlschrank stellen.
  3. Die Aprikosen waschen, entsteinen und halbieren und ebenfalls beseitestellen.
  4. Die restlichen 250g Zucker mit der Butter cremig rühren, dann die Eigelbe und den Quark dazugeben.
  5. Das Backpulver mit dem Puddingpulver mischen und mit der Quark-Zucker-Eigelbmasse verrühren.
  6. Nun den Eischnee in 2-3 Portionen vorsichtig unter die Masse heben.
  7. Die Hälfte des Teiges in die Backform geben und die Aprikosenhälften darauf verteilen, einen kleinen Teelöffel Lavendel darüber streuen.
  8. Nun den restlichen Teig auf die Aprikosen geben und gleichmäßig verstreichen.
  9. Auf unterster Schiene wird der Kuchen nun ca. 1 Stunde gebacken. Falls der Kuchen nach einer halben Stunde schon recht dunkel aussieht, am besten mit Backpapier abdecken.

Wir wünschen guten Appetit und viel Freude beim Entspannen!

 

Hat Dir Der Kuchen geschmeckt? Vielleicht hast Du ja Lust, auch noch diese Rezepte auszuprobieren:

Vitaminreiche Beeren-Smoothie-Bowl

Frozen Yogurt Erdbeer-Waffeln

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Mit dem Absenden des Kommentars willigen Sie ein, dass wir den von Ihnen angegebenen Namen und den Kommentar auf unserer Seite veröffentlichen. Unsere Datenschutzerklärung können Sie auf unserer Seite einsehen. Sie haben jederzeit die Möglichkeit diese Einwilligung für die Zukunft durch eine Mitteilung an die Volmary GmbH zu widerrufen.