Grissini mit Kräutern selber machen

grissini stangen selber machen rezept

Kreativität vs Faulheit

Selbstgemacht schmeckt alles am Besten. Nicht selbstgemacht ist ziemlich praktisch. Muss man sich immer zwischen beiden Optionen entscheiden? Nö. Wir machen heute einen Kompromiss, bei dem sowohl unserer Kreativität als auch unser Faulheit Rechnung getragen wird. Ein leckerer, knuspriger Snack für einen gemütlichen Videoabend sind die beliebten Grissini. Die machen wir heute selbst. Mit Pizzateig aus dem Kühlregal und frischen Kräutern. 🙂

Grissini selber machen

Einfacher geht es wirklich nicht. Und dennoch wirst Du begeistert sein, wenn Dir der Duft von frischgebackenen Kräuter-Snacks in die Nase steigt, sobald Du den Ofen öffnest. Du brauchst für die leckeren Grissini nur den besagten Pizzateig aus dem Kühlregal und ein paar Deiner frischen Lieblingskräuter. Wir haben uns für den winterharten Rosmarin ‚Blue Winter‘ entschieden, den Du das ganze Jahr über ernten kannst. Aber auch andere mediterrane Kräuter, wie Thymian, Oregano oder Salbei kommen für Grissini in Frage. Das Olivenkraut ‚Olivia‘ wäre mit Sicherheit auch einen Versuch wert.

Und dann geht’s auch schon los!

Rezept für selbstgemachte Grissinis

Rezept für selbstgemachte Grissini mit Kräutern

  1. Den Pizzateig auf dem Backblech ausrollen, leicht mit Wasser bepinseln und großzügig mit gehackten Kräutern bestreuen.
  2. Mit einem Pizzaschneider sehr dünne Streifen schneiden, auseinander ziehen und mit Mehl bestäuben.
  3. Im vorgeheizten Backofen die Grissini bei 190 Grad ca. 8-10 Minuten backen.
  4. Auf einem Rost auskühlen lassen und mit dem Hinweis „Frisch aus dem Ofen!“ servieren. Dann fragt auch niemand, wo der Teig herkommt! 😉

Grissini Rezept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.