Kleine Herbstkränze aus Kräutern basteln

Wenn es draußen kühler und regnerischer wird, spürt man, dass der Sommer allmählich das Land verlässt und dem Herbst Platz macht. Für unsere Blogger-Kollegin und Bastelexpertin Julia von Jules kleines Freudenhaus ist es deshalb an der Zeit, duftende Kräuterkränzen zu basteln, mit denen man sich ein wenig in Herbststimmung versetzen kann. Wie Ihr solche Kräuterkränze selber basteln könnt, erzählt Euch Julia in diesem Blog-Beitrag.

Langsam verlässt uns der schöne Spätsommer und der Herbst steht vor der Tür. Für mich beginnt mit dem Verfärben des Herbstlaubes auch immer die Zeit der Kränze. Aus den letzten Gartenhortensien, Beeren oder Blättern binde ich mir immer einen schönen Herbstkranz für den Tisch oder die Tür. In diesem Jahr habe ich mir einen Kranz aus Kräutern gebunden, die ich noch von den Muttertagsgeschenken im Garten hatte.


Theoretisch könnte ich mir diesen Kranz mit seinen frisch duftenden Kräutern in die Küche hängen, trocknen lassen und mir immer frische Kräuter zum Kochen abschneiden. Das war mir jedoch zu schade und ich habe daraus einen kleinen Herbsttisch mit den ersten Herbstfunden meiner Kinder gemacht. Schaut mal, wie einfach das geht:

DIY Kräuterkranz selber machen

Du brauchst:

  • Kräuter mit festen Ästchen aus dem Garten wie z.B. Rosmarin „Abraxas“, Silber-Salbei „Culinaria“, Thymian „Limone“ oder auch ein paar Eukalyptus-Zweige
  • Silbernen Blumendraht
  • Grünen Blumendraht
  • Schere
  • Herbstdekoration nach Deinem Geschmack wie Zierkürbisse, Physalis, Kastanien, Eicheln etc.


Und so geht`s:

  • Zuerst schneidest Du dir viele einzelnen Ästchen Deiner Kräuter ab und sortierst sie auf Deiner Arbeitsfläche.
  • Nun bindest Du aus dem silbernen Blumendraht einen großen Drahtring, indem Du ca. drei Ringe des Drahtes übereinanderlegst und die Enden verwickelst. Damit die drei Ringe kompakt übereinander liegen, habe ich auch am unteren Ende ein kleines Stück Draht um die drei Ringe gewickelt. Das ist nun Dein Rohling für den Kranz. Mein Kranz hat einen Durchmesser von ca. 20 cm.

  • Nun legst Du aus Deinen Kräutern immer einen kleinen Strauß zusammen, den Du mit dem grünen Blumendraht ca. 5x um den silbernen Kranzrohling wickelst. Das Sträußchen sollte nun ganz fest auf dem Rohling sitzen.
  • Dann nimmst Du das nächste Sträßchen und legst es über das umwickelte Ende des ersten Sträußchens, wickelst es wieder mit dem Draht fest und drehst so den Kranz immer ein Stück weiter bis der silberne Draht nicht mehr zu sehen ist.

Tipp: Als Rechtshänder habe ich immer gegen den Uhrzeigersinn weiter gebunden. Salbei und Thymian runzeln leider ihre Blätter nach dem Eintrocknen relativ schnell. Rosmarin und Eukalyptus hält sich etwas länger in Form. Falls Ihr hinterher noch etwas Draht durchblitzen seht, könnt Ihr an dieser Stelle einfach ein kleines Kräuter-Ästchen lose hinein stecken.

Für einen Tischkranz habe ich den Kräuterkranz einfach auf eine Tortenplatte gelegt und mit allerlei Herbstfunden aus dem Wald, einer Kerze und Zierkürbissen arrangiert.

Zeitaufwand: ca. 1 Stunde

Kräuterkränze als Namensschildchen

Apropos Kürbisse. Ladet doch mal wieder Familie und Freunde zu einem schönen Herbstabend mit leckerer Kürbissuppe ein. Auf den Sitzplätzen verteilt Ihr kleine Namensschildchen aus Rosmarin und Salbei. Dazu müsst Ihr nur die Namen Eurer Gäste in einer schönen Schriftart ausdrucken und einen langen Rosmarinzweig an den Enden mit Draht zusammen binden. Das Namensschildchen und eine kleine Salbei-Knospe legt Ihr dann auf dem Platz oder Teller dazu.

Kräuterkränzchen als Tischdeko

Auch unter einem Zierkürbis, als Kranz um eine Kerze oder Windlicht oder mehrere kleine Kränze locker auf dem Tisch verteilt sehen toll aus und machen Lust auf den Herbst.

Zeitaufwand: ca. 5 Minuten

Wir wünschen Euch nun viel Spaß beim Nachmachen und einen wunderbaren Gartenherbst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Mit dem Absenden des Kommentars willigen Sie ein, dass wir den von Ihnen angegebenen Namen und den Kommentar auf unserer Seite veröffentlichen. Unsere Datenschutzerklärung können Sie auf unserer Seite einsehen. Sie haben jederzeit die Möglichkeit diese Einwilligung für die Zukunft durch eine Mitteilung an die Volmary GmbH zu widerrufen.