Märchenhafte Pflanzen

Feen Fuchsie aus dem Märchen

Atemraubende Wasserfälle, verwunschene Waldlichtungen, Blüten in allen nur erdenklichen Farben und Formen, beeindruckende Klippen, weite Meere – die Schönheit der Natur lässt sich nicht so leicht in Worte fassen.

Kein Wunder, dass sich die verschiedensten Künste von der Natur inspirieren ließen. So finden die filigranen Ornamente des Jugendstils ihre Vorbilder in der Natur, Dichter wie Johann Wolfgang von Goethe oder der Garten-Philosoph und Staudenzüchter Karl Foerster schrieben über die Schönheit der Pflanzenwelt, Maler kreieren Gemälde, die Landschaften wie Kornfelder, Wälder oder Wasserfälle zeigen, und Autoren oder Regisseure nutzen bestimmte Orte als Schauplätze ihrer Geschichte, um einen atmosphärischen Kontext zu erschaffen.

Schaffe Dir Dein eigenes Natur-Paradies

Auch der eigene Garten oder der eigene Balkon kann ein Naturschauplatz sein, den man ganz nach dem eigenen Geschmack gestalten kann: Als mediterraner Garten mit Lavendel, Oleander, Thymian oder Organo, als sonniger Steingarten mit Felsbrocken und trockenheitsresistenten Stauden, als fernöstlicher Garten mit knorrigen Gewächsen und einem kleinen Fischteich, an dem zum Beispiel Wasabi wächst, oder als Bauerngarten mit vielen Nutzpflanzen wie Obstbäumen, Kräutern oder Gemüsepflanzen. Einen Garten – oder auch einen Balkon – kann jeder nach seinen eigenen Vorstellungen kreieren und so ein eigenes, kleines Paradies für sich erschaffen.

Ein verzauberter Märchengarten 

Magische Wandelrösche

Der Garten kann beispielsweise auch zu einem verwunschenen Märchengarten werden. Mystisch verzweigte Bäume, deren Blätterwerk alles darunterliegende mit einem sanften Grünschimmer bedecken, ein schmaler, leise plätschernder Bach, in dem sich Fische und verzauberte Frösche tummeln, und magische Pflanzen, die ihre Farbe wechseln oder deren Blüten wie kleine, tanzende Feen aussehen, schaffen eine geradezu märchenhafte Atmosphäre, aus deren Bann man sich kaum entziehen kann.

Märchenhafte Pflanzen

Zwar kann nicht jeder mit alten, verästelten Bäumen oder einem kleinen Bach dienen, aber auch ohne Bach und Baum kann man seinen Garten oder seinen Balkon in ein kleines Naturmärchen verwandeln – und zwar mithilfe märchenhafter Blumen! So ist beispielsweise das Wandelröschen eine Pflanze, die nahezu magische Fähigkeiten besitzt: Wie ihr Name schon andeutet, wechseln ihre unzähligen kleinen Blüten die Farbe. So blühen manche Blüten einer Pflanze in hellem Orange, strahlendem Weiß oder zartem Pink. Mit diesem Farbenspiel verzaubern sie jeden Betrachter und üben auch auf Bienen, Hummeln und Schmetterlingen eine geradezu magische Anziehungskraft aus.

Kleine Zauberglöckchen in Weiß

Verzaubern und verwandeln

Während es das Wandelröschen gerne sonnig mag, passen die Zauberglöckchen perfekt zu den halbschattigen bis sonnigen Plätze in einem Märchengarten. Zwar können die einzelnen Blumen ihre Farbe nicht wechseln, dennoch begeistern sie durch ihre unglaubliche Farbenvielfalt. Während die halbhängend-kriechend wachsenden Zauberglöckchen ganze Blumenbeete in Blütenmeere verwandeln, sind die hängenden Zauberglöckchen wie die ‚Calita® Compact Peach Morn‚ oder ‚Calita® Compact Vanilla Rose Star‚ perfekt für Ampeln geeignet. Zudem schließen Zauberglöckchen mit gefüllten Blüten, wie sie beispielsweise bei der ‚Calita® Double Blue‚ zu finden sind, auch bei Regen ihre Blüten nicht – so hat man, selbst bei schlechterem Wetter, noch einen wunderschönen Anblick.

Eine Einhorn-Blume zum Verlieben!

Ein Einhorn im Garten

Eine ganz besondere Pflanze, die in keinem magischen Garten fehlen sollte, ist das Zauberblümchen ‚Einhorn‘. Dieses Blumen-Trio besteht aus rosa- und pinkfarbenen Blüten der Calibrachoa, Chamaesyce und Verbene. Durch diese abwechslungsreiche Kreation erscheinen den ganzen Sommer über die verschiedensten Blütenkombinationen – fast wie von Zauberhand. An einen sonnigen Platz gepflanzt und mit etwas Eisendünger versehen, kann sich das magische ‚Einhorn‘ zur vollen Pracht entfalten.

Goldmarie und Pechmarie

Besonders die ‚Yellow Pearl‚ bezaubert mit ihrem Reichtum an Blüten, die an die funkelnden Goldtaler aus dem Märchen erinnern!

Und wer erinnert sich noch an das Märchen von Goldmarie und Pechmarie? Im Märchen der Gebrüder Grimm fallen beide Töchter durch einen Brunnen und landen bei Frau Holle. Doch während die eine fleißig und freundlich ist, hat die andere keine Lust zu helfen und benimmt sich wie eine kleine Diva. So kommt es, wie es kommen muss: Die fleißige Marie wird beim Abschied über und über mit Gold bedeckt, während die faule Marie mit Pech beschmiert nach Hause kehren muss. Von da an heißt das faule Mädchen „Pechmarie“ und das fleißige, brave Mädchen wird wegen des strahlenden und funkelnden Goldes nur noch „Goldmarie“ gerufen. Den Namen „Goldmarie“ gibt es allerdings nicht nur im Märchen, sondern auch in der Pflanzenwelt. So nennt man die durch ihre goldgelben Blüten bekannt gewordene Bidens auch „Goldmarie“. Wie die brave Marie ist auch die Bidens eine sehr pflegeleichte Gartenmitbewohnerin und blüht fleißig den ganzen Sommer über.

Magisches Feenreich mit den Feen-Fuchsien

Tanzende Feen

Auch schattigere Ecken des Märchengartens müssen nicht blütenlos bleiben, sondern können mit zauberhaften Pflanzen wie den Feen-Fuchsien versehen werden. Ihre grazilen, glockenförmigen Blüten erinnern dabei an Feen oder Elfen, die mit weit gefächertem Rock in unzähliger Zahl um die Fuchsie tanzen. Ob in zartrosa oder als dunkle Feen – die Feen-Fuchsien bieten eine traumhafte Auswahl, um jeden Garten oder Balkon ein wenig märchenhafter erscheinen zu lassen.

Elfenspiegel – Poesie der Natur

Und passend zum Thema Feen und Elfen, die nachts, wenn der Mond scheint, leise über das feuchte Gras tanzen, gibt es den magischen Elfenspiegel. Diese Pflanze bezaubert ihren Betrachter mit zahlreichen, wunderschönen Blüten in Rosa, Weiß, Kupfer, Gelb oder Rot. Der Elfenspiegel inspiriert und lädt zum Träumen ein – wie Poesie in Blütengewand.

Farbenprächtiger Elfenspiegel

So bezaubert der Elfenspiegel ‚Lyric® Cherry‚ mit rosafarbenen Blüten, während ‚Lyric® White‚ in cremeweißen Gewand erstrahlt. Diese Elfenspiegel sind aufgrund ihres üppigen Wuchses ideal für Kübel, Balkonkästen oder für die Bepflanzung eines sonnig gelegenen Märchenbeetes.

Rapunzel, Rapunzel – lass Dein Haar hinunter!

Und wer die Gefahr vermeiden will, dass die eigene Tochter irgendwann von einer bösen Zauberin in einen Turm gesperrt wird, weil es während der Schwangerschaft zu Heißhungerattacken auf verzauberte Rapunzeln kam, sollte sich vielleicht auch noch den ein oder anderen Feldsalat pflanzen…

Daneben gibt es noch weitere Pflanzen wie Goldtaler, Silberregen oder Elfensporn, die einen märchenhaften Garten komplettieren können – je nach Geschmack kann man sich so einen eigenen verwunschenen Garten oder märchenhaften Balkon schaffen. Pflanzentechnisch gesehen, stehen einem dabei viele Möglichkeiten offen!


Poll erstellt mit Riddle.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Mit dem Absenden des Kommentars willigen Sie ein, dass wir den von Ihnen angegebenen Namen und den Kommentar auf unserer Seite veröffentlichen. Unsere Datenschutzerklärung können Sie auf unserer Seite einsehen. Sie haben jederzeit die Möglichkeit diese Einwilligung für die Zukunft durch eine Mitteilung an die Volmary GmbH zu widerrufen.