Marzipankartoffeln selber machen

Marzipan selber machen – nichts leichter als das! Drei Zutaten und eine knappe Stunde reichen vollkommen aus, um seine Küche in eine duftende Marzipanwerkstatt zu verwandeln.

Hast Du auch so viele leckere Mandeln von Deiner Mandelpflanze geerntet? Oder konntest Du es nicht erwarten und hast die Mandelfrüchte schon im Sommer mit etwas Salz verputzt? Wer noch ein paar Mandeln übrig hat, der kann neben gebrannten Mandeln oder leckeren Mandelmuffins auch Marzipan aus den Mandeln selber machen.

Was sind Mandeln?

Im botanischen Sinne sind Mandeln keine Nüsse, sondern die Kerne einer Frucht, genauer gesagt, einer Steinobstfrucht. Die Mandelpflanze ‚Nut me® Almond‘ beispielsweise trägt im Sommer ihre grünen, weichen Früchte, die besonders gesalzen gut schmecken. Lässt man die Früchte hängen, können im Herbst die leckeren Mandeln, also die Kerne der Frucht, geerntet werden.

Mandelpflanzen im Garten oder auf dem Balkon

Zwar ist die Mandelpflanze in Deutschland noch relativ selten, doch das ändert sich derzeit. Denn in der Regel kann die mehrjährige Pflanze auch kältere Temperaturen im Winter überstehen und somit zu einem äußerst ertragreichen Mandelbaum heranwachsen. Selbst im Kübel auf dem Balkon kann das kleine Mandelbäumchen bei guter Pflege und unter guten Bedingungen einige Jahre stehen. Wie man Kübelpflanzen gut und sicher durch den Winter bringen kann, ist in diesem Artikel beschrieben. Das Schöne an der Mandelpflanze ‚Nut me® Almond‚: Sie ist selbstbefruchtend. Das heißt, dass man keine zweite Pflanze für die Befruchtung benötigt.

Früchte der Mandelpflanze

Aus Mandeln Marzipan selber machen

Marzipan besteht vor allem aus drei Zutaten: Mandeln, Puderzucker und einer Flüssigkeit – meist Rosenwasser. Alternativ kann man statt eines Esslöffels Rosenwassers auch einen Esslöffel Fruchtsirup zum Beispiel Orangensirup verwenden. Auch etwas Zitronenabrieb kann man dazu geben, um dem Marzipan eine Zitrusnote zu verleihen. So lassen sich verschieden aromatische Variationen des Marzipanteigs kreieren.

Rezept: Marzipan selber machen

Ob für Torten, Kuchen oder zu kleinen Marzipankartoffeln gerollt – Marzipan ist vielfältig verwendbar und gerade zur Weihnachtszeit sehr beliebt. Mit diesem einfachen Rezept kannst Du ganz einfach Marzipan selber machen – und wir zeigen Dir außerdem, wie Du aus dem Marzipan kleine Marzipankugeln machst!

Zutaten für das Marzipan-Rezept:

  • 200g frische Mandeln von der Mandelpflanze
  • 100g Puderzucker
  • 1-2 EL Rosenwasser
  • Und wer aus dem Marzipan noch kleine Marzipankartoffeln machen möchte, der braucht auch noch etwas Backkakao!

Zutaten für das Marzipan zum Selbermachen

Marzipan ganz einfach selber machen:

1. Zunächst die frischen Mandeln circa zwei bis drei Minuten im Topf auf mittlerer Stufe köcheln lassen.
Wasser abgießen und Mandeln abkühlen lassen.

2. Anschließend die Haut der Mandeln abziehen und die feuchten Mandeln abtupfen.

3. Die geschälten Mandeln in einer Küchenmaschine mahlen – oder mit einem guten Pürierstab. Vorsicht vor fliegenden Mandelstückchen!

Hinweis: Beim Mahlen muss man aufpassen, dass die Mandeln den Pürierstab nicht verkleben. An sich ist es auch nicht schlimm, wenn Du die Masse nicht so fein mahlen kannst und einzelne Mandelstücke übrig bleiben – schmecken tut das Marzipan trotzdem! Die kleinen Mandelstücke verleihen dem Marzipan sogar eine schöne Konsistenz, die sogar bei Nicht-Marzipanliebhabern gut ankommt. Möchtest Du sehr fein gemahlene Mandeln haben, solltest Du die Mandeln nach dem Schälen sehr, sehr gut abtrocknen. So verklebt der Pürierstab auch nicht. Allerdings kann es sein, dass Du dann später mehr Flüssigkeit hinzufügen musst.

Marzipan selber machen: Mandeln pürieren

5. Die gemahlenen Mandeln mit Puderzucker und Rosenwasser vermischen und zu einem Teig kneten. Wenn Du das Marzipan sehr süß magst, kannst Du auch noch mehr Puderzucker hinzugeben. Möchtest Du das Marzipan weniger süß, lass einfach etwas Puderzucker weg. Ist der Teig zu feucht, kannst Du noch etwas gemahlene Mandeln hinzufügen.

6. Es sollte ein schöner Teig (mit oder ohne Mandelstückchen) entstehen. Vorsicht übrigens vor zu viel Rosenwasser: Der Geschmack kann sehr intensiv sein. Wenn der Teig Dir zu trocken erscheint, nimm also lieber einen Teelöffel Wasser oder Orangensirup dazu. Fertig ist dein Marzipan!

Bis zur Verwendung sollte das selbst gemachte Marzipan am besten kühl gelagert werden. 

Marzipan machen: Je feiner, desto weicher die Konsistenz

Rezept: Marzipankartoffeln selber machen

Und wenn man sein Marzipan fertig hat, kann man auch gleich kleine Marzipankartoffeln selber machen! Denn besonders zur Advents- und Weihnachtszeit sind selbst gemachte Marzipankartoffeln perfekte Präsente für Marzipanliebhaber!

Und so geht es: Um die Marzipankugeln zu machen, brauchst Du nur etwas Backkakao. Diesen verteilst Du auf Deine Arbeitsfläche. Nun formst Du aus dem Teig kleine Kugeln und rollst sie im Backkakao. Die kleinen Marzipankartoffeln sollten bis zum Verzehr kühl gelagert werden.

 

Guten Appetit beim Naschen!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden des Kommentars willigen Sie ein, dass wir den von Ihnen angegebenen Namen und den Kommentar auf unserer Seite veröffentlichen. Unsere Datenschutzerklärung können Sie auf unserer Seite einsehen. Sie haben jederzeit die Möglichkeit diese Einwilligung für die Zukunft durch eine Mitteilung an die Volmary GmbH zu widerrufen.