Richtig giessen bei Trockenheit – Vier Tipps

Wenn man in den letzten Wochen durch den Stadtpark schlenderte, im Freibad schwimmen war oder mit Freunden am See grillte, hatte man fast das Gefühl im Urlaub zu sein. Denn in weiten Teilen Deutschlands herrschte geradezu ein spanisches Klima: Herrlicher Sonnenschein, warme Temperaturen, wenig Regen.

Doch was den einen an Urlaub erinnert, lässt den anderen aufseufzen und eine Gießkanne nach der anderen in den Garten schleppen. Denn nicht jede Pflanze kommt mit der starken Hitze und der Trockenheit zurecht: Welkende Blüten, gelbe Blätter und vertrocknete Rasenflächen sind die Folgen der langen Dürreperiode.

Richtig gießen – Pflanzenpflege bei Trockenheit

Und die heißen Tage sind laut Wetterexperten noch nicht vorbei – auch in der nächsten Zeit werden Temperaturen um die 30 Grad erwartet. Trotz erster Unwetter und einer Kaltfront von Westen könnte die Dürreperiode noch einige Wochen andauern. Und die wenigen Regenschauer sind für die durstigen Pflanzen meist auch nicht ausreichend. Um die Pflanzen mit genügend Wasser zu versorgen und so vor dem Austrocknen zu bewahren, kommt es vor allem auf die richtige Bewässerung an.

Nicht von oben gießen

Die besten Zeiten, um seine Pflanzen zu bewässern, sind morgens oder abends. Zudem sollte das Wasser direkt an die Wurzeln der Pflanze gegeben werden. Wird die Pflanze von oben mit Wasser begossen, kann es bei dem Sommerwetter durch die auf den Blättern aufliegenden Wassertropfen zu heftigen Verbrennungen kommen. Somit schadet man der Pflanze mit falschem Gießen mehr, als dass man ihr hilft. Gibt man das Wasser allerdings am frühen Morgen oder abends direkt auf die Erde der Pflanze, kann es, ohne gleich zu verdunsten oder zu Verbrennungen zu führen, in die Erde sickern und die Pflanze mit Wasser versorgen.

Durchdringende Bewässerung

Dabei sollte beim Gießen darauf geachtet werden, dass man die Erde nicht nur oberflächlich, sondern durchdringend bewässert. Denn die Wurzeln der Pflanzen orientierten sich dahin, wo sie Wasser finden. Wenn man also nur die Erdoberfläche anfeuchtet, wird die Pflanze nicht tief in den Boden wurzeln, sondern sich nach oben orientieren. Tritt nun eine Trockenperiode ein – oder man mal vergisst zu gießen – vertrocknet die Pflanze deutlich schneller. Eine Pflanze, die tief in der Erde verwurzelt ist, kann sich dagegen bei der nächsten Trockenheit im Notfall mit Wasser aus dem Erdreich versorgen. 

Pflanzen in Kübeln richtig gießen

Auch Pflanzen, die im Kübel stehen, müssen gut bewässert werden. Da sie kein Wasser aus dem Boden ziehen können, muss man darauf achten, sie regelmäßig zu gießen. Hilfreich ist hierbei die Fingerprobe: Ist die Erde feucht, braucht die Pflanze noch kein Wasser. Fühlt sie sich dagegen trocken an, sollte man wieder gießen. Ist der Topf relativ klein, muss meist häufiger zur Gießkanne gegriffen werden als bei einem größeren Kübel. Überschüssiges Wasser sollte jedoch nicht „für den Notfall“ im Übertopf stehen bleiben, sondern weggeschüttet werden, damit die Wurzeln nicht im Wasser stehen und anfangen zu schimmeln.

Fazit: Wie gieße ich richtig? 

  1. Morgens oder abends gießen
  2. Das Wasser direkt an die Wurzeln geben
  3. Durchdringend wässern
  4. Überschüssiges Wasser aus dem Übertopf entfernen

Beherzigst Du diese vier Tipps, sollte es Deinen Pflanzen auch in trockeneren Zeiten besser ergehen! 

Fehler beim Bewässern machen sich auch als unschöne Stellen an den Früchten von Tomaten-, Gurken- oder Zucchinipflanzen bemerkbar:

Blütenendfäule bei Tomaten vorbeugen

Hat Dir der Artikel gefallen? Wenn Du regelmäßig über neue Artikel aus unserer Plant-Happy-Welt informiert werden möchtest, abonniere ganz einfach unseren Newsletter für Gartenfreunde und Gartenfreundinnen!


Wenn Du den Newsletter abonnierst, informieren wir Dich in regelmäßigen Abständen über unsere Produkte, Aktionen und Neuheiten. Mit der Anmeldung erklärst Du, dass Du die Datenschutzerklärung zu Kenntnis genommen hast, insbesondere bist Du damit einverstanden, dass die Datenverarbeitung (E-Mail-Adresse) bei einem Dienstleister in den USA erfolgt. Des Weiteren bist Du damit einverstanden, dass Deine Daten (Systemdaten, IP-Adresse) und Dein Nutzungsverhalten (Zeitpunkt des Öffnens, Dauer des Lesens etc.) durch das Newsletter-Tracking elektronisch gespeichert wird, um statistische Auswertungen zur Verbesserung der Newsletter zu erstellen. Du kannst Dich jederzeit vom Newsletter abmelden. Mit dem Widerrufen, jederzeit durch eine Mitteilung an uns möglich, der Einwilligung zum Erhalt des Newsletter, wird auch die Einwilligung zum vorgenannten Tracking für die Zukunft widerrufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Mit dem Absenden des Kommentars willigen Sie ein, dass wir den von Ihnen angegebenen Namen und den Kommentar auf unserer Seite veröffentlichen. Unsere Datenschutzerklärung können Sie auf unserer Seite einsehen. Sie haben jederzeit die Möglichkeit diese Einwilligung für die Zukunft durch eine Mitteilung an die Volmary GmbH zu widerrufen.