Vegane Erdbeer-Cheesecake-Törtchen mit Minze

Schon mal vegane Cheesecake-Törtchen ausprobiert? Auch wenn es den einen oder anderen vielleicht erstmal abschreckt, können wir versichern: Diese Törtchen sind auch ohne Quark, Butter, Frischkäse oder Eier unglaublich lecker!

Wie man diese zuckersüßen Törtchen zubereitet, zeigt uns Michaela von Soulfood Kitchen. Das Interessante: Der Ofen kann bei diesem Rezept ausbleiben, denn der Teig wird roh verzehrt. So können während der Zubereitung auch Kinder ganz unbedenklich davon naschen.

Was Du für die Zubereitung brauchst, sind lediglich zwölf Förmchen, eine Küchenmaschine mit S-Messer zum Mahlen der Mandeln – oder einen Pürierstab – und einen Mixer. Und dann kann es auch schon losgehen!

Zutaten für die veganen Törtchen

Für den Boden

  • 100g ganze Mandeln (wenn Du keine Küchenmaschine, sondern einen Pürierstab besitzt, kaufe einfach gemahlene Mandeln)
  • 120g Haferflocken
  • 3-4 EL (rohes) Kakaopulver
  • 160g Datteln
  • 1 TL natives Kokosöl
  • 2 EL Kakaonibs (zerstoßene Kakaobohnen)

Für die Erdbeer-Käsecreme

  •  200g Cashewkerne
  • 350g Erdbeeren ‚Elan
  • 4 EL natives Kokosöl
  • 5 EL Ahornsirup
  • Vanillemark aus einer Vanilleschote
  • 1 EL Zitronensaft

Zum Garnieren:

  • Erdbeer-Minze ‚Almira®‘ 
  • Erdbeeren ‚Elan
  • Kokosraspeln

Und so geht’s:

Zunächst müssen wir die Mandeln und die Cashewkerne für die Zubereitung präparieren:

  • Mandeln über Nacht in ausreichend Wasser einweichen lassen. Anschließend abspülen und trocken topfen. Wenn Du keine Küchenmaschine, sondern einen Pürierstab nutzt, kannst Du diesen Schritt weglassen und einfach gemahlene Mandeln kaufen.
  • Cashewkerne mindestens zwei Stunden im Wasser einweichen lassen und dann abspülen. Die Kerne können auch über Nacht eingeweicht werden.

Nun bereiten wir den Boden vor:

  • Die eingeweichten Mandeln und die Haferflocken in eine Küchenmaschine mit S-Messer geben und grob mahlen.
  • Nach und nach Datteln hinzufügen und mahlen. Die Datteln geben dem Teig seine klebrige Struktur.
  • Nun kommt Kakaopulver und etwas Kokosöl hinzu.
  • Zum Schluss gibst Du die Kakaonibs hinzu und mahlst alles noch einmal kurz durch.
  • Die 12 Förmchen mit etwas Öl einfetten.
  • Jetzt kann der Teig bis zur Hälfte in die Förmchen gedrückt werden und dann geht es erstmal in den Kühlschrank.

Tipp von Michaela: Hast Du noch etwas von dem Teig übrig, kannst Du ihn zu kleinen Kugeln formen, in den Kühlschrank legen und bei Bedarf naschen oder als kleine Energie-Bällchen mit zur Arbeit nehmen. 

In der Zwischenzeit geht es mit der Erdbeer-Cheesecake-Creme weiter:

  • Nimm die eingeweichten Cashewkerne und gib sie in einen Mixer.
  • Füge Erdbeeren, Ahornsirup, Vanillemark, Kokosöl und frischen Zitronensaft hinzu und mixe alles zu einer Creme.
  • Tipp: Um dem Cheesecake noch eine leichte Minz-Note zu verleihen, kann man ein paar Blätter der nach Erdbeeren schmeckenden Minze ‚Almira®‘ mit in die Creme einarbeiten.
  • Fast geschafft! Jetzt brauchst Du nur noch die Creme in die bereits mit dem Teig gefüllten Förmchen zu gießen.
    Danach kommen die veganen Cheesecake-Törtchen für mindestens zwei Stunden in die Gefriertruhe oder für mehrere Stunden in den Kühlschrank.

Für die Dekoration der leckeren Cheesecake-Törtchen kann man frische Erdbeeren, Erdbeer-Minze oder Kokosraspeln nutzen.

Wir wünschen eine guten Appetit!

Mehr Videos findest Du auf unserem YouTube-Channel

Jetzt mehr ansehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Mit dem Absenden des Kommentars willigen Sie ein, dass wir den von Ihnen angegebenen Namen und den Kommentar auf unserer Seite veröffentlichen. Unsere Datenschutzerklärung können Sie auf unserer Seite einsehen. Sie haben jederzeit die Möglichkeit diese Einwilligung für die Zukunft durch eine Mitteilung an die Volmary GmbH zu widerrufen.